Blog

Hier teile ich mit dir meine Gedanken, Ideen und Entdeckungen.

Immer mal wieder fliegen mir Worte zu, die ich aufschreibe.
Worte, die berühren, die aufklären, die erzählen, die in die Welt wollen.

DSCF5197

Ich habe vor Kurzem etwas Wunderbares gelesen:
„Wenn man kuschelt, repariert man sich gegenseitig.“

Ist das nicht schön???

Und tatsächlich wird beim Sich gegenseitig berühren, Sich umarmen, beim Kuscheln, das Bindungshormon Oxytocin ausgeschüttet!  

Also, kuschelt, was das Zeug hält, repariert euch und tut euch gut!
Die Welt braucht strahlende, energievolle Menschen! 

DSCF5098
Es lag mir immer schon fern, „andere“ – „Andersartige“ auszugrenzen.
Mir war schon zu Schulzeiten Fairness und Gleichberechtigung wichtig.
Ich wollte nie, dass irgendjemand leiden muss.
Als Kind habe ich zusammen mit meinem Vater Wasser für Zirkusponys im Frankreichurlaub heran geschleppt, Tiere von der Straße aufgelesen, mir tat immer schon der Eisbär im Zoo leid, …
Ich wollte immer auch den Schwächeren eine Stimme geben.
Mich für diejenigen einsetzen, die nicht für sich sprechen können, aber dringend gehört werden müssen.
Vieles habe ich als Kind noch nicht wirklich verstanden.
So vieles war mir nicht bewusst.
Vieles habe ich nicht gewusst.
Und auch als Erwachsene habe ich lange Unterschiede zwischen Lebewesen gemacht.
Als Kind habe ich den Sauerbraten mit Rotkohl und Klößen bei meiner Oma geliebt.
Käse war lange Zeit mein ein und alles.
Obwohl ich Gewalt immer schon abgelehnt habe.
Obwohl ich Leid immer schon ablehnt habe.
Obwohl ich Tiere immer schon geliebt und mich für sie eingesetzt habe.
Obwohl ich schon so viel wusste.
Es ist aus meiner heutigen Sicht so verrückt, dass so etwas überhaupt passieren kann.
Und doch geschieht es so vielen Menschen genauso wie mir täglich, immer wieder, obwohl sie Gewalt und Leid ablehnen, obwohl sie Tiere lieben, obwohl sie so viel wissen, …
Und es ist keine Schande, dass es passiert.
Denn wir werden alle in dieses System hineingeboren, in dem Unterschiede zwischen den Lebewesen gemacht werden.
Wir können uns, wenn wir bereit sind, entscheiden.
Weil wir Gewalt ablehnen.
Weil wir Leid ablehnen.
Weil wir Tiere lieben.
Weil wir so viel wissen.
Und weil es möglich ist.
„Im Herzen sind wir alle Veganer*innen.“
DSCF6540_Fotor Pferde

10.06.22 
Ein tierbegleitetes Coaching, eröffnet den beteiligten Menschen und Tieren die Freiheit, in ihren Selbstausdruck und ihre Selbstbestimmung zu kommen, sich zu zeigen, zu entfalten und in ihrer Authentitizät zu sein.

Es ist immer ein Abenteuer.
Denn wir wissen nie, was geschieht.
Was uns erwartet.
Wie die Entwicklung sein wird.
Welche Prozesse angestoßen werden.
Leben ist lebendig.
Leben ist Wandlung.
Leben ist Einlassen.
Leben ist Transformation.
Leben ist überraschend.
Leben kann holprig sein.
Leben kann sich schwer anfühlen.
Leben kann leicht sein.
Wie ein ruhiger Fluss.
Achterbahnmäßig.
Facettenreich.
Freiheit, Selbstausdruck und Selbstbestimmung liegt in der Natur unserer tierlichen Mitwesen und sie leben es aus, wenn wir es ihnen ermöglichen und zugestehen.

Im tierbegleiteten Coaching sind verschiedene Lebewesen beteiligt.
Jedes bringt seine eigene Geschichte mit.
Dadurch entwickelt sich oft eine besondere Dynamik.
Wenn wir uns darauf einlassen.
Wenn wir eintauchen in die Lebendigkeit.
Wenn wir berührbar werden.
Berührbarkeit, Loslassen, Zulassen, sich zeigen, ins Vertrauen kommen.
Tiere als weise Wegweiser erleben.

Zu welchem Tier zieht es dich hin?
Welches Wesen verbindet sich mit dir?
Unsere haarigen, fedrigen, wolligen Mitwesen tauchen mit ihrem feinsinnigen Gespür auf den Grund unserer Seele und nehmen uns mit auf die Reise zu uns selbst.
Die menschliche Begleitung (also in dem Fall ich) ist an deiner Seite, hält den Raum, nimmt sensibel wahr, ist Übersetzerin, Verbindungswesen, gibt Impulse, wirft Fragen auf, lässt dir Zeit, integriert weitere Elemente zum Vertiefen des Prozesses.
Ich bin auch an der Seite des Tierwesens (oder der Tierwesen) mit dem du in Kontakt bist.
Ich beobachte sein Verhalten, fühle mich ein, bemerke Veränderungen, wahre seine Grenzen, falls nötig, sorge für sein Wohlbefinden, höre ihm zu.

Hast du ein Thema, das du näher anschauen, dich einfühlen möchtest?
Bist du in einem Prozess, der neue Impulse zum Weiterwachsen benötigt?
Wünscht du dir einen Wandel in deinem Leben?
Bist du auf der Suche nach Inspiration für den nächsten Schritt?
Kennst du den Ruf nach Freiheit, Selbstbestimmung und Selbstausdruck?
Willst du dich auf ein Abenteuer einlassen?

© Lexa Voss 2022